Hier zeige ich Euch, wie ein High Fluor Powder aufzutragen ist! Das Pulver ist von einem anderen Hersteller – entwickelt giftige Dämpfe – deshalb verwende ich eine Maske!!

Auf dem Video könnt ihr die Variante des Pulver auftragen’s mit dem Kork sehen. Es gibt natürlich noch die Möglichkeit mit dem Bügeleisen und dem Rotorkork zu arbeiten. Hierzu erkläre ich unten noch meine Vorschläge zur Beachtung dazu.

 

Wie ich im Video erkläre, ist das richtige ausbürsten des High Fluor Pulvers sehr wichtig. Das Pulver heftet sich an der Skistruktur mikroskopisch an und sorgt somit für eine schnellere Beschleunigung und Haltbarkeit!

Beim Fluor Auftrag mit dem Rotorkork darauf achten, dass man mit wenig Umdrehungen und langsamer Geschwindigkeit der Maschine arbeitet. Optional kann auch mit dem Handkork nach gekorkt werden.
Kork bevorzuge ich bei eher langsamer Anfahrtsgeschwindigkeit und weicheren Pistenverhältnissen.

Wenn es eisig und schnell dahin geht, verwende ich zum auftragen des High Fluor Pulvers gerne das Bügeleisen. Beim arbeiten mit dem Bügeleisen darauf achten, dass die Temperatur maximal 160* beträgt. Zu hohe Bügeltemperatur könnte den Belag beschädigen. Dann geht’s los. Erst das Pulver satt auftragen, schnell mit dem Bügeleisen einmal vor und zurück fahren. Mit der Rosshaar- oder Wildschwein- Bürste einmassieren und nochmals mit dem Eisen vor und retour. 30min stehen lassen, mit einer nicht zu scharfen Kunststoffklinge abziehen und weiter vorgehen wie im Video!

Nun viel Spaß beim “Pulvern” und Skituning!!